Haushaltshilfe nach der Geburt

Eine Haushaltshilfe in der Schwangerschaft

Unterstützung für Schwangere nach der Geburt

Eine Schwangerschaft ist eine aufregende und erwartungsvolle Zeit – sie kann aber auch mit gesundheitlichen Problemen und besonderen Belastungen einhergehen.

Muss die werdende Mutter beispielsweise zur Vermeidung einer Frühgeburt viel liegen, kann sie sich kaum noch um den Haushalt und eventuell auch andere, größere Geschwister kümmern.

Aufgrund beruflicher Verpflichtungen ist dies auch dem werdenden Vater oft nicht oder nur eingeschränkt möglich.

Voraussetzungen für eine Haushaltshilfe in der Schwangerschaft oder nach der Geburt:

Sie sind gesetzlich krankenversichert.

Sie leiden unter gesundheitlichen Problemen oder bestimmten Komplikationen, die während der Schwangerschaft oder nach Geburt auftreten.

Es liegt ein ärztliches Attest des behandelnden Arztes mit der Angabe von Beginn, Dauer und Umfang der Hilfe vor.

Keine andere im Haushalt lebende Person kann die Haushaltsführung übernehmen

Sie haben einen Antrag bei Ihrer Krankenkasse gestellt.

Keine andere im Haushalt lebende Person kann die Haushaltsführung übernehmen

Wenn Sie privat versichert sind, sollten Sie sich frühzeitig über eine eventuelle Zusatzversicherung informieren.

schwangerschaft osteopressur liebscherbracht 170119

Wir entlasten Sie bei

der Mahlzeitenzubereitung

der Kinderbetreuung

der Wäsche

beim Einkaufen

der Reinigung der Wohnung

der Kinderbetreuung

und vielen anderen Tätigkeiten

Neugeborenes und Mutter umsorgt

Die Zeit der Schwangerschaft ist eine ganz besondere Zeit mit ihren ganz eigenen Herausforderungen. Auch hier beraten wir Sie sehr gerne über die Möglichkeiten sich bei Bedarf eine schnelle und zuverlässige Unterstützung zu erhalten.

Wie verläuft die Finanzierung?

Für eine Haushaltshilfe in der Schwangerschaft wird keine Zuzahlung fällig. Alle anfallenden Kosten übernimmt die Krankenkasse.